“Netzpolitik ist… Wirtschaftspolitik”

Wir laden euch herzlich ein zum Auftakt unserer Veranstaltungsreihe „Digitale Liberale: Netzpolitik ist…“. Am 28. März 2012 wollen wir mit euch in Berlin über die Schnittmenge zwischen Wirtschaftspolitik und Netzpolitik diskutieren.

Das Internet verändert seit über 20 Jahren die Welt und damit Gesellschaft und Politik. Der Arabische Frühling, die New Economy oder auch WikiLeaks wären ohne das Netz nicht möglich. Die Politik nimmt diese Herausforderungen an und will die gesellschaftliche Revolution mitgestalten und begleiten. Für uns, die FDP-Bundestagsfraktion, ist das Internet ein Ort der Chancen. Mit der netzpolitischen Veranstaltungsreihe „Digitale Liberale: Netzpolitik ist…“ wollen wir mit euch ins Gespräch kommen und zeigen: Netzpolitik ist ein Querschnittsthema. Es berührt alle Politikbereiche von Bildung, Forschung, Sicherheit und Gesundheit bis hin zum Verbraucherschutz. Zum Auftakt werfen wir einen Blick auf die Schnittstelle Wirtschaft und Internet.

„ON“(line) ist die FDP-Bundestagsfraktion schon lange– jetzt laden wir euch zur ersten Veranstaltung unserer netzpolitischen Reihe ein. Fraktionsvorsitzender Rainer Brüderle und die Netzpolitiker Sebastian Blumenthal, Manuel Höferlin und Jimmy Schulz begrüßen Sie zum Thema: „Netzpolitik ist… Wirtschaftspolitik“. Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, wird die wirtschaftspolitischen Aspekte der Netzpolitik vorstellen. Im Anschluss diskutieren wir über die Vorteile des Internets für den Mittelstand und über Chancen und Risiken neuer Geschäftsmodelle mit Daten(spuren) im Internet. Wir freuen uns auf den Austausch mit euch und werden eure Beiträge und Anregungen für unsere weitere parlamentarische Arbeit nutzen.

Weitere Infos zu Teilnehmern und Ablauf sowie das Anmeldeformular findet ihr in diesem PDF. Gerne könnt ihr euch auch verbindlich über unsere Facebook-Page anmelden.

About these ads